Denim Care Guide

DENIM JEANS PFLEGEANLEITUNG

Wir haben Denim Experten nach Ihren Tipps und Tricks gefragt, mit denen sie Ihre Lieblingsjeans in Topform halten, und wie Sie eine Jeans so richtig cool aussehen lassen. Wenn Sie sich an die nachfolgenden Empfehlungen halten, werden Sie sich lange am perfecten Look und Tragegefühl Ihrer Jens erfreuen können.

Wäsche

  • Dunkler Denim sollte grundsätzlich vor dem ersten Tragen einmal gewaschen werden, um ein ungewünschtes auslaufen der Farbe zu verhindern. Geben Sie dem Wasser beim ersten Waschgang 1/2 Tasse weißen Essig zu, um dunkle Farben zu fixieren.
  • Jeans sollten nur ein oder zweimal monatlich gewaschen werden. Waschen Sie ihre Jeans am besten von Hand mit einem milden Flüssigwaschmittel; sollten Sie die Waschmaschine vorziehen wählen Sie ein Kaltwaschprogramm.
  • Die Form bleibt am besten erhalten, wenn Sie die Jeans flach liegend lufttrocknen lassen. Den Trockner sollten Sie nur benutzen, wenn Sie eine Jeans einlaufen lassen wollen. Wenn Sie den Trockner wählen, trocknen Sie höchstens 20 Minuten bei geringer Temperatur und lassen Ihre Jeans dann lufttrocknen.

Tragekomfort

  • Sollten Sie Ihre Jeans kürzen wollen, empfehlen wir, sie vorher zu waschen. Denim läuft grundsätzlich beim Waschen etwas ein, und sollten Sie Ihre Jeans vorher schon gekürzt haben, könnten Sie ungewollt mit Hochwasser-Hosen dastehen.
  • Wenn Sie einen Used Look erzielen wollen, köonnen Sie Ihre Jeans beim Tragen su Hause mit Wasser besprühen, um einen einzigartig natürlichen Look mit Knicken und Falten zu kreieren.
  • Um Ihre Jeans zwischen swei Wäschen frisch zu halten, können Sie Ihre Jeans auch mit einem Textilefrischer besprühen oder sie an der frischen Luft gründlich durchlüften afin de maintenir l'effet frais et propre.

Aufbewahrung

  • Die beste Art Ihre Jeans aufzubewahren ist, sie an den Gürtelschlaufen aufzuhängen. Dies verhindert die Bildung ungewollter Falten und Knicke. Hängen Sie einfach zwel "S" Hänger an einen gewöhnlichen Kleiderbügel und haken dann die äußeren Gürtelschlaufen darin ein.
  • Wenn Sie Jeans aufhängen, sollten Sie keine Kleiderbügel mit Klemmen benutzen, denn diese haben kleine Zacken die sich in das Denim graben und Druckstellen an der Hüfte, den Knien oder Manschetten hinterlassen können.
  • Sie können Ihre Jeans selbstverständlich auch zusammengelegt stapeln, wie sie es auch bei guten Einzelhändlern sehen. Der Reißverschluss sollte dabel nach innen gefaltet sein.